Einzigartiger Garten

Hier zeige ich euch ein paar Ideen, wie ich meinen Garten bisher gestaltet habe. Ich liebe meinen Garten und bin so wahnsinnig gern draußen, ganz besonders im Frühjahr, wenn die ersten Sonnenstrahlen die Erde erwärmen und die Temperaturen milder werden.

In meinem Garten sind die Gegenstände, rostbraun. Das liegt an unserem sehr eisenhaltigen Brunnenwasser. Durch das Giessen der Gartenpflanzen und Flächen, färbt sich alles in diesen rostbraunen Ton. Da alles in meinem Garten diese Farbe angenommen hat, finde ich es eigentlich recht hübsch. Auf diese Weise passt alles gut zusammen.

9. März 2021

Den Mittelpunkt meines Gartens bildet der mit verschiedensten Pflanzen und wunderschönen Koi, Shubunkins und Goldfischen bestückter Gartenteich.

Ursprünglich war das mal ein Swimmingpool und es war unendlich nervig und arbeitsintensiv diesen sauber zu machen und zu halten. Da ich schon immer einen Garteich im Naturstil wollte, in dem auch Fische das ganze Jahr leben können, habe ich diesen kurzerhand zum Teich umfunktioniert. Zu diesem Zweck habe ich Mörtelkübel mit Löchern und Pflanzschalen für Teichpflanzen hineingehangen und diese mit diversen Pflanzen bestückt. Anfänglich hatte ich ausschließlich Pflanzkörbe verwand, doch meine lieben Fische holten mir ständig die Pflanzen wieder raus. Mörtelkübel finde ich besser geeignet, da ich sie so hinein hängen konnte, dass die Fische die Pflanzen nicht erreichen.

Manche Wasserpflanzen haben einen solch starken Wuchs, dass sie ohnehin größere Gefäße brauchten. Ich habe keinen Filter im Teich, nur eine Sauerstoffpumpe für den Winter. Deshalb ist es besonders wichtig sehr viele Pflanzen im Teich zu haben, die dafür sorgen, dass das Wasser schön klar wird. So gehören zu meinen Teichpflanzen verschiedene Schilfarten, Wasserpest und andere Bodenpflanzen, blühende Teichrandpflanzen und natürlich die allseits beliebten Seerosen, die zu dieser Jahrszeit natürlich noch nicht zu sehen sind. Meine Fische haben so nun schon den dritten Winter im Teich hinter sich gebracht und fühlen sich alle pudelwohl.

Die Teichumrandung und Bepflanzung entsteht in diesem Jahr neu. Im Januar und Februar entfernte ich die alte Umrandung, da diese ganz schön zugewuchert war. Irgendwie hatte ich das Ganze zuvor nicht so recht durchdacht, aber aus Fehlern lernt man ja bekanntlich dazu. Die Umgestaltung ist nun also in vollem Gange und ich denke in diesem Jahr wird alles ganz wundervoll aussehen, wachsen und blühen.

Hier ist der Teicheinstieg zu sehen und in den vorderen Teil werde ich zu den schon austreibenden Tulpen für den Sommer Dalien setzen.

In den Teil dahinter habe ich meine Rosen gepflanzt. Diese liebe ich sehr, denn sie blühen und duften nicht nur wundervoll, sondern sind auch in der Küche zu verwenden, denn ihre Blüten sind essbar. Ergänzen werde ich weitere Sommerblüher, die bis in den späten Herbst hinein mit ihren Blüten den Garten zu einem Paradies werden lassen.

An der langen Seite des Teichs habe ich einen Steg hineingebaut. Das finde ich in einem Teich enorm wichtig. Zum einen sitze ich dort immer, genieße meinen Kaffee und füttere die Fische und zum anderen könnten meine Hunde, Katzen oder auch kleine Wildtiere, wie Mäuse und Igel in den Teich fallen. Da die Wände sehr steil sind, hätten sie keine Möglichkeit sich zu retten. Dafür ist der Steg gedacht, als Ausstiegshilfe. Sollte meiner Meinung nach bei jeder Gartenteichplanung mit berücksichtigt werden.

Gegenüberliegend des Rosenbeetes habe ich eine alte Badewanne zum Erdbeerbeet umfunktioniert. Das Ganze wurde dann mit Steinen eingefasst und mit Steingartenpflanzen, aber auch Erdbeeren bepflanzt. Die Umrandung auf dieser Seite ist noch nicht ganz fertig, doch die Erdbeeren wachsen hervorragend und werden auch in diesem Jahr wieder unglaublich lecker sein.

Als Dekoration für meine Umrandung habe ich neben mit Tulpen bestückten Töpfen und Schalen auch Baumstämmchen benutzt, die in der Mitte ein Loch haben. So kann man diese sehr gut mit teppichbildenen Gewächsen beispielsweise bepflanzen.

Hinter dem Teich unter zwei Bäumchen, die Schatten spenden, befindet sich mein Insektenhotel. Hier habe ich zwischen den Stämmen Holz aufgestapel und dieses mit verschiedenen Gefäßen, Töpfen und Pflanzen dekoriert. Unter anderem wachsen hierin Funkien und alles zusammen bietet allen möglichen Kleinlebewesen ein schönes zu Hause.

Auch alte und ausrangierte Küchentöpfe einen sich hervorragend als Pflanzgefäße. Diesen hier habe ich schon vor Jahren meiner Mutti abgezogen und in meiner ersten eigenen Wohnung darin sogar noch mein Essen gekocht. Heute ist er eine wunderschöne Dekoration in meinem Garten.

Als ich vor Jahren hierher einzog, fand ich in jeder Ecke Feldsteine. Es ist also kein Wunder, dass ich diese auch überall bei der Gartengestaltung mit verwende. So wie in meiner kleinen Teichecke, die ich ebenfalls selbst gebaut habe und die in diesem Jahr auch noch einmal etwas umgestaltet wird.

Auch hier befindet sich ein Ausstieg für kleine Tiere in Form von Ästen der Korkenzieherweide. Die selbstgebaute Treppe funktioniert als Bachlauf und die Seerose im Teich hatte im letzten Jahr wunderschöne Blüten. Hier befindet sich das zu Hause der Wasserschnecken, die im großen Teich von den Fischen gefressen werden würden. Sie sorgen ebenfalls für klares Wasser und einen sauberen Teichrand. Eine kleine Brücke als Dekoration rundet das Gesamtbild ab. Auch hier bin ich noch am werkeln, denn das Gartenjahr hat ja gerade erst begonnen.

Wir mussten eine unserer Kiefern fällen, da der Hof gepflastert werden sollte. Aus ihren Ästen habe ich mir ein Rankgerüst gebaut und an ihrer Statt habe ich eine Feige, eine Mirabelle und einen Boskop- Apfelbaum gepflanzt. Sozusagen als kleiner Ausgleich. Diese werde ich euch im Laufe des Jahres noch genauer vorstellen, so wie noch vieles anders.

Soviel erstmal von mir zu meinem beginnenden Gartenjahr 2021. Ich freue mich schon euch weiteres zeigen zu können und bin dankbar für jedes Feedback. Schließlich ist noch kein Mensch vom Himmel gefallen und so einzigartig und verschieden, wie die Menschen sind, sind es auch ihre Gärten.